Gefahrenstellen auf der Endenicher Straße müssen beseitigt werden

Lose und hochstehende Pflastersteine, leere, unbepflanzte und schlecht platzierte Baumscheiben: Der Anblick der Endenicher Straße ist derzeit einer Bonner Einkaufsstraße nicht mehr angemessen. Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Bonn fragt deshalb nach, mit welchen Maßnahmen die Verwaltung sich diesem Zustand annehmen wird.

 Wolfgang Leyer, Mitglied in der Bezirksvertretung Bonn, dazu: „Die nicht mehr befestigten Pflastersteine stellen eine unmittelbare Gefahr dar. Gleichzeitig sind die Baumscheiben teilweise so nah an den Häuserwänden platziert, dass Seniorinnen und Senioren ebenso wie Familien mit Kinderwagen kaum noch den Gehweg benutzen können. Von Barrierefreiheit kann hier schon lange nicht mehr gesprochen werden. Da ist es nur noch das i-Tüpfelchen, dass die Baumscheiben leer und unbepflanzt sind. Die Endenicher Straße ist sowohl eine Gefahrenquelle als auch nicht sehr schön anzusehen. Wir fordern daher von der Verwaltung, Maßnahmen aufzuzeigen, wie dieser unhaltbare Zustand schnellstens verbessert werden kann.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.