Holocaust-Gedenkveranstaltung am 25.01.2021

Online-Podiumsdiskussion über die Bedeutung der Jeckes für die israelische und die deutsch-jüdische Geschichte und warum das Erbe der Jeckes bewahrt werden muss. Mit:

  • Ruthi Ofek
    Leiterin Jeckes-Museum in Tefen, Israel
  • Astrid Mehmel
    Leiterin Gedenkstätte und NS-Dokumentationszentrum Bonn
  • Esther Gardei
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Projektgruppe Versöhnung der Universität Bonn und der Universität Haifa

Eine Veranstaltung der SPD Endenich/Weststadt in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft AG Bonn und der Projektgruppe Versöhnung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Universität Haifa.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.