Herausforderung Radverkehr

Schnell, sicher und umweltfreundlich wollen wir künftig ans Ziel kommen. Die SPD Endenich / Weststadt hat sich daher „aufs Rad geschwungen“ und mit Unterstützung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) kritische Stellen identifiziert und Verbesserungsvorschläge erarbeitet.

Einiges hat sich getan – gleichzeitig ist noch viel zu tun auf dem Weg Bonns zu Verkehrswende und Fahrradhauptstadt. Der Koalitionsvertrag sieht daher ambitionierte Maßnahmen für den Radverkehr vor.

Dabei müssen es nicht immer die „großen Umbauten“ sein – auch kleine Schritte wie Piktogramme auf der Fahrbahn oder eine geänderte Vorfahrtsregelung können deutliche Verbesserungen bewirken.

Gleichzeitig sind Maßnahmen zugunsten des Radverkehrs keineswegs unproblematische Selbstläufer – im Gegenteil:

  • Autos, Busse, Radverkehr und Fußgänger*innen konkurrieren um den meist zu engen Straßenraum,
  • die Anforderungen einzelner Nutzer*innengruppen unterscheiden sich – während die Einen schnell vorankommen wollen, ist für andere ein hohes Sicherheitsgefühl unabdingbar, bevor überhaupt ein Umstieg auf das Rad in Betracht gezogen wird. Und Eltern mit Kinder-Radanhängern oder Lastenräder benötigen breitere Radwege.

Vordringlicher Handlungsbedarf in Endenich und der Weststadt

Vordringlich in Endenich und der Weststadt sind Maßnahmen

  • im Endenicher Ortskern (Endenicher Straße / „Einkaufszone“, Pastoratsgasse und Frongasse),
  • in der Röckumstraße – auch als Teil der Pendlerroute von Rheinbach / Meckenheim ins Bonner Zentrum – sowie damit überschneidend
  • die rasche Umsetzung der bereits beschlossenen Fahrradstraßen (Röckumstraße / Flodelingsweg und Dransdorf – Effertzstraße – Burggraben – Kapellenstraße),
  • auf der Viktoriabrücke und der Kreuzung Endenicher Straße / Wittelsbacher Ring
  • zur Minimierung von Konflikten auf kombinierten Fuß-/Radwegen, insbesondere in Verbindung mit Haltestellen (Auf dem Hügel, Hermann-Wandersleb-Ring, Endenicher Straße, Endenicher Allee).

Bei der Realisierung eines lückenlosen und sicheren Radwegenetzes spielen Endenich und die Weststadt eine wichtige Rolle, da über diese beiden zentrumsnahen Stadtteile wichtige Radwegeverbindungen verlaufen

  • aus Richtung Lessenich/Dransdorf und
  • Hardtberg/Duisdorf/Lengsdorf (mit der Radpendlerroute von Rheinbach/Meckenheim)
  • insbesondere ins Bonner Zentrum sowie auch
  • in den Bonner Süden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.