Junge Muslime in Auschwitz: Filmvorführung und Diskussion

Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus lädt die SPD Endenich/Weststadt zu einer Filmvorführung ein: Am 30. Januar um 19:30 Uhr zeigen wir im Theater im Ballsaal den Film „Junge Muslime in Auschwitz“. 

Fahrt nach Auschwitz
Zehn junge Muslime aus Duisburg haben sich an einer Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz beteiligt. Der Verein Jungs e.V. und die „HeRoes Duisburg – Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre“ haben die Exkursion ermöglicht. Die Filmemacher Dr. Anke Wolf-Graaf und Jarek Presnück haben die jungen Männer, die aus Familien mit türkischer, arabischer und jesidischer Zuwanderungsgeschichte stammen, mit der Kamera begleitet. Herausgekommen ist dabei ein eindrucksvoller Dokumentarfilm: Er zeigt die Reaktionen der Duisburger Jugendlichen vor Ort und wie sie sich anschließend in einem Theaterstück mit der Verbreitung von Vorurteilen und Judenhass auseinandersetzen. Zur Sprache kommen eigene Ausgrenzungserfahrungen ebenso wie antijüdische Ressentiments in muslimischen Communities. 

ofju-foto-auschwitz-2018-01-04.png

Diskussionsrunde zum Film
Im Anschluss an den 30-minütigen Film kann mit dem Gruppenleiter der HeRoes Duisburg, Burak Yilmaz, sowie zwei beteiligten Jugendlichen diskutiert werden. Der Eintritt ist frei. 
„Junge Muslime in Auschwitz“ stellt einen inklusiven Ansatz der Erinnerungskultur dar, der stigmatisierten Jugendlichen eine Möglichkeit gibt, sich mit Geschichte auseinanderzusetzen. Das Thema trifft einen Nerv: Seit Wochen wird in führenden Medien wieder über Antisemitismus in Deutschland in seinen unterschiedlichen Ausprägungen diskutiert, u.a. der Zentralrat der Juden fordert verpflichtende Besuche von KZ-Gedenkstätten für Jugendliche und Flüchtlingen. Wir freuen uns umso mehr, das Projekt gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Deutsch-Israelische-Gesellschaft AG Bonn, Gedenkstätte Bonn und Willi-Eichler-Bildungswerk in Bonn vorstellen zu können. 

Zum Hintergrund
Seit über 30 Jahren gedenkt der Ortsverein Endenich/Weststadt den Opfern des Nationalsozialismus. Die Podiumsdiskussion zur Frage „Wie wollen wir heute gedenken?“ im Januar 2017 bildete den erfolgreichen Auftakt unserer neu konzipierten Gedenkveranstaltung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.