Bessere Markierung für den Radverkehr in der Endenicher Straße („Einkaufszone“)

Die Endenicher Straße zwischen Frongasse und Einmündung Pastoratsgasse („Einkaufszone“) hat mehrere wichtige Funktionen:

  • Sie stellt eine wichtige Alternativroute zum Hermann-Wandersleb-Ring dar,
  • sie liegt zwischen den Teilstücken der geplanten Fahrradstraße Dransdorf – Effertzstraße – Burggraben – Kapellenstraße und
  • ist Verbindungsstück aus Richtung Poppelsdorf / Magdalenenplatz kommend weiter nach Duisdorf sowie Endenich-Nord / Dransdorf. Dies ist gleichzeitig Teil des Schulwegs für Kinder aus Endenich-Nord.

Bessere Markierung auf der Straße

Die Endenicher Straße (Einkaufszone) ist als Einbahnstraße freigegeben für den Radverkehr, weist aber verschiedene Problempunkte auf:

  • Die Freigabe ist nur an den einmündenden Straßen (z.B. Effertzstraße, Magdalenenstraße) sowie am Beginn und Ende der „Einkaufszone“ mit Verkehrszeichen wie „Radfahrer frei“ gekennzeichnet. Dies wird aber vielfach nicht wahrgenommen
  • Für Radverkehr von der Kreuzung Hermann-Wandersleb-Ring kommend ist ein Einbiegen in die „Einkaufszone“ nicht möglich (Zeichen 209-30 Vorgeschriebene Fahrtrichtung geradeaus).
In der Endenicher Straße (Einkaufszone) sollte die Freigabe der Einbahnstraße für Radfahrer*innen auf der Fahrbahn markiert werden, eine Beschilderung allein reicht nicht aus.

Wichtig ist daher

  • eine deutlichere Kennzeichnung für den Radverkehr entgegen der Einbahnstraße, zumindest mit größeren Piktogrammen, nach Möglichkeit mit weitergehenden Maßnahmen wie Schutzstreifen.
  • Aus Richtung Auf dem Hügel /Hermann-Wandersleb-Ring kommend sollte das Einbiegen in die Endenicher Straße ermöglicht werden (aus der Frongasse kommend ist dies bereits realisiert); ergänzend soll die Einrichtung einer Fahrradschleuse geprüft werden (ggf. mit Wegfall des Rechtsabbiegers / Grüner Pfeil).
  • An der Einmündung der Magdalenenstraße sollte entweder die Rechts-vor-Links-Regelung deutlicher gekennzeichnet werden (z.B. Markierung auf der Straße), da sie öfter nicht beachtet wird, oder eine Vorfahrtsregelung eingeführt werden.
  • Die bereits beschlossenen Fahrradstraßen von Effertzstraße bis Kapellenstraße müssen rasch umgesetzt werden.
Aus Richtung Hermann-Wandersleb-Ring kommend dürfen Radler*innen nicht in die Endenicher Straße einbiegen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.